Vorgeschichte:

Als bekennender Radio-Nostalgiker (Jahrgang 62) auf der Suche nach der Hörspielreihe Damals war's - Geschichten aus dem alten Berlin stolperte ich über Hermann Hoffmanns Kleine Dachkammermusik & den Sender Zitrone sowie über Zeus Weinsteins Abenteuer, kleinen Hör-Krimis zum Mitraten (vorgetragen von Gert Haucke (1929–2008), die früher im NDR zu hören waren.
Aber zu den Geschichten aus dem alten Berlin (spielen meist um 1900; ein Mix aus Gartenlaube, Marlitt- bzw. Courts-Mahler-Romanen und »Zille sein Milljöh«, z.T. von renommierten Autoren wie Alice Berend, Erdmann Graeser und Max Kretzer verfaßt), die vom RIAS (Rundfunk Im Amerikanischen Sektor) zwischen 1964 und 1987 zumeist unter der Regie von Ivo Veit (1910–1984) produziert und ab Mitte der 70er Jahre tlw. auch im NDR (der Sender hat 15 Serien angekauft) meist Sonntagabend um 21:00 Uhr gesendet wurden, fand sich nichts.
Lediglich andere Suchende in Radio-Foren (z.B. dem Rundfunk-Forum), in Newsgroups wie de.rec.hoerspiel; mit wenigen Angeboten zum Tausch/Erwerb.

Unvergesslich das Berliner Urgestein Ewald Wenck (1891–1981; Schauspieler; Moderator von Ewalds Schlagerparade für die reifere Jugend) als Erzähler & "Märchenonkel" mit dem langezogenen »Juutenaaamd« (Intro als mp3 [0:40 Min.], m.W. der erste und einzige O-Ton dieser Sendereihe im WWW).
Der kannte Heinrich Zille (1858–1929) noch persönlich und begleitete die Hörer eben nicht bierernst, sondern mit einem Augenzwinkern und amüsanten, manchmal ironischen Vor- und Schlußbemerkungen durch die Folgen. Nach dessen Tod (Foto d. Gedenktafel) übernahm bei noch vorliegenden und ab 1982 folgenden Produktionen Edith Hancke (1928–2015) die Erzählerrolle: Abschiedsworte Wenck/Einführung Hancke [1:10 Min.].

1987 wurde die letzte Geschichte mit dem Titel »Die Kneipe im Kiez« ausgestrahlt.

Übrigens unglaublich, was der RIAS damals so alles an Hörspielen produzierte:
Neben Damals war's mit 426 Folgen noch die 79teilige Krimireihe Professor van Dusen, Pension Spreewitz - Kleine Geschichten aus dem grossen Berlin, aufgezeichnet von Thierry (d.i. Dieter Koch, Kabarettist und Rundfunkautor; 1921–1984) mit 150 und Es geschah in Berlin (eine Krimireihe nach wahren Begebenheiten) mit 499 Folgen - wird so etwas heutzutage noch geboten ???

Über Mitwirkende (u.a. Camilla Spira, Ekkehard Fritsch, Peter Schiff, Wilfried Herbst, Klaus Herm, Erich Fiedler - nicht zu vergessen die Riege der Insulaner wie Agnes Windeck, Edith Schollwer, Ilse Trautschold und Bruno Fritz u.v.a.m.) oder etwas zur Chronologie - Fehlanzeige ...
Angaben zu neun Folgen fanden sich lediglich in der famosen HörDat-Datenbank - eine bemerkenswerte Herkules-Arbeit des Privatmannes Herbert Piechot!

Zur legendären Reihe Professor van Dusen (auch vom RIAS) des Autors Michael Koser gibt es Webseiten zu Hauf, Kompendien, Dossiers etc. - warum nichts Vergleichbares für Damals war's ...?

Nun, hab' ich mir gedacht, dann machst du mal den Anfang:

40 Stücke (mit 426 Einzelsendungen zu exakt 12.198 Minuten ~ 203 Sendestunden) sind abschließend erfaßt.

PDFDie nunmehr 10. und chronologisch korrekte Liste aller 40 Folgen mit Jahreszahlen, Anzahl der Teile & Angabe der exakten Laufzeiten im PDF-Format kann hier heruntergeladen werden (Stand: März 2009).

Dank der fleißigen Mitarbeit anderer Enthusiasten (hier seien Daniela & Peter Tabatt hervorgehoben, die Sprecher und Inhalt von bald 30 Folgen für mich ermittelt und auch sonst allerhand beigesteuert haben), konnte die Liste nun erweitert werden; eine ganze Reihe weiterer Sprecher hat Herr M. Jurek ermittelt.

* * * Allen Helfern sei hier herzlich gedankt! * * *

*   *   *
Wer mehr über die Sprecher wissen will, sei an die Seite der
Günther-Neumann-Stiftung (»Insulaner«), die Seite Deutsche Synchronsprecher bzw. die Synchrondatei.de verwiesen.

Und wen Alt-Berliner -Stadtpläne interessieren, dem sei die Seite Alt-Berlin.info von Mirko Tamkus mit zahlreichen Plänen von 1783 bis 1989 - alle online verfügbar! - wärmstens ans Herz gelegt.


Hinweise? Anregungen? Fragen? - Mailen!

- Von besonderem Interesse sind Besetzungslisten und Produktions-/Ausstrahlungsjahre -

webseite@damals-wars-geschichten.de

web counter free
hitcounter12.com

Impressum

Entwicklung: Der erste Entwurf dieser Seite ist am
Spätnachmittag des 21. März 2006 in 30 Minuten hingeschlunzt worden.
Im Januar 2007 erfolgte der Relaunch der Seite, seitdem ist sie in dieser Form im WWW zu finden,
seit Januar 2008 als eigenständige Domain.


Nutzungshinweise:
Alle Rechte vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung oder Weiterverbreitung in jedem Medium
als Ganzes oder in Teilen bedarf der schriftlichen Genehmigung.

Verweise und Links:
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg (zwar) entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat - jedoch ist dieses Urteil nie in Kraft getreten, da sich die Parteien in einem Vergleich geeinigt haben!
(Es wäre total überflüssig, wenn ich sagte:) Ich distanziere mich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage
(weil eben genau jene Absicht vom lieben Landgericht ausgeschlossen wurde) und mache mir ihre Inhalte nicht zu Eigen (, denn natürlich sind meine Links bewusst gesetzt worden. Es waren Wunschlinks, und ich liebe sie alle!!!). [geklaut bei Das kleine Seitenschwein]