Adams Paradies in 6 Kapiteln:

Autor: Heinrich Podolla, Bearbeitung: Werner E. Hintz

Produktion: RIAS 1981 | Mono | Laufzeit 176'01 Min.
Erstsendetermine 1981: 18.3. / 1.4. / 15.4. / 29.4.* / 13.5. / 27.5.
* Eintrag RIAS: "Zusage am Anfang da Sprecher verstorben ist": Ewald Wenck starb am 30. April 1981.

Erzähler:
Ewald Wenck
Mitwirkende:
Peter Schiff (Adam Plötze)
Wilfried Herbst (Bruno Hecht)
Bettina Martell (Stephanie, Brunos Verlobte)
Evelyn Gressmann (Rosa Kußmaul)
Corinna Genest (Erna Polke)
Helmut Stauss (Christian Zander, ein Studiosus)
Cordula Habe (Lore)
?? (Wirt)
?? (Fischer Puhlmann)
Regie: Paul Esser
Ton: Georg Fett
Schnitt: Hannelore Schmitt
Aufnahmeleitung: Annemarie Bienert, Christian Koch
Redaktion: Ursula Drews

Kurzüberblick [beigesteuert von A. Schulze]:

An einem sonnigen Vormittag des 10. Juli im Jahre 1903 "bekümmelt" Schlossermeister Adam Plötze aus der Müllerstraße in der Eckkneipe ‹Ratslaube› den fünften Jahrestag der Auflösung seiner dritten Verlobung. Eine sagte, "sie hätte viel Gulden, es waren aber nur Schulden"; die zweite war 'ne Jungsche aus Crimmitschau, die ihn nur wegen seiner Wohlhabenheit genommen hätte; die dritte hieß Luise Plinzke, die vor der Trauung im gegenüberliegenden Standesamt beichtete, daß sie schon von früher her "wat Kleenes" hätte, ohne angetrauten Gatten - der Bengel war aber schon 22 und vorbestraft!
Nun machen sich die beiden lustig über die Heiratskandidaten gegenüber - lauschen wir der verunglückten Trauung von Herrn Gymnasialkonrektor Bruno Hecht aus dem Hannoverschen, der "st-ets und st-ändig über'n sp-itzen St-ein st-olpert", mit seiner Verlobten Stephanie.
So jetzt kennen wir die Hauptdarsteller dieser Folge. Plötze und Hecht beschließen: "Nieder mit den Weibern!" Sie fahren mit einer Droschke an den Tegeler See zum Angeln, logieren müssen sie dort in einer Laube, die ihnen der Fischer Puhlmann vermietet. In der Laube nebenan logiert ausgerechnet Rosa Kußmaul. Das gefällt die Herren nun garnicht und sie beschließen: Die Dame muß dort raus, denn sie fühlen sich von ihr gestört.
Aber in einer Gewitternacht bahnt sich eine Veränderung an: Frau Kußmaul bekommt von einer Freundin Besuch - und dann taucht auch noch ein Herr Zander auf ... Zusammmen bildet das Trio bereits ein veritables Aquarium! Zusmamen mit dem jungen Rheinländer Christian Zander bilden die beiden Weiberfeinde Plötze und Hecht Der sich im Tegeler See versenken/ertränken wollte Frua Kußmaul veträgt 'nen ordentliche Stibel Geitternahct das Frl. Erna Polke, rehclich ind ne 30igern wie sie sgat, betreibt eine Wasch- und Plättanstalt, ewine Bkenanstchaft aus dem Kirchechor. Dann taucht auch noch ein Frl. Lore auf, die Nihcte des Fischers Puhlmann und will sich bei den Damen ennisten. Sie entpuppt sich als unheliche Tochter der Frau Polke

[Laufzeit je Folge ca. 24-26 min.]

Sollten Sie durch eine Suchmaschine direkt auf diese Seite gekommen sein, so gelangen Sie hier zur Startseite!